Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Veröffentliche Beiträge in “People”

Hardy Krüger jr. über Sterbehilfe

Im März hatten wir für das ALSTER MAGAZIN ein Interview mit Hardy Krüger jr. geführt, denn er wollte damals in der Komödie Winterhuder Fährhaus auf der Bühne stehen. In der Tragikomödie "Arthur & Claire". Kaum war das Magazin draußen, kam der Lockdown. Anfang September ist es jetzt aber soweit. Aus diesem Grund folgt hier noch einmal das Gespräch über Tabuthemen und Inspirationen sowie eine Kartenverlosung.

Fantastische Fantasien

Die meisten deutschen High Fantasy Größen sind männlich. Aber wie viele Autorinnen kennen Sie in diesem Genre? Wahl-Hamburgerin Anett E. Schlicht ist eine von ihnen und begeistert mit ihren Geschichten viele Fantasy-Fans. Kommende Woche erscheint bereits der zweite Teil ihrer Romanreihe “Zeit der Eismonde” und entführt Hauptfigur Ouwen auf ein mysteriöses Abenteuer. Wir haben die Autorin im Grindelviertel zum Interview und Podcast getroffen!

Sommerempfang des CeU an der Alster

Auf einer der ersten gesellschaftlichen Veranstaltungen in Hamburg nach dem Corona-Lockdown, feierten 100 Ladies am Dienstag den traditionellen Sommerempfang des "Clubs europäischer Unternehmerinnen" im Ristorante Portonovo. Gastgeberin und CeU-Präsidentin Kristina Tröger hatte BUNTE-Chefredakteur Robert Pölzer als Talkgast geladen. Der sprach am Alsterufer über „Liebe als Erfolgsprinzip".

WFC-Botschafter Frank Otto unterstützt die Renaturierung von Ökosystemen

Der Uhlenhorster Unternehmer, Investor und Musikproduzent Frank Otto beteiligt sich maßgeblich an der United Sustainability GmbH, der Investitionsgesellschaft der United Sustainability Unternehmensgruppe. Die hat sich auf die Fahnen geschrieben, mit Investitionen in den Wiederaufbau von Ökosystemen und in die ökologische Land- und Forstwirtschaft, Natur- und Klimaschutz zu betreiben.

„Fotografie ist Showgeschäft“

Er hatte sie alle. Ob Paris Hilton, Latoya Jackson, Flavio Briatore oder Peter Maffay. Fotograf Christian Barz hat seine Leidenschaft zum Beruf gemacht und feiert auch als Creative Director und Regisseur internationale Erfolge. Die Stars sind weltweit mit ihm per “Du”, doch sein Herz gehört nach Hamburg. Wir haben den Ausnahmekünstler am Rothenbaum getroffen und genauer nachgefragt, weshalb er diesen Weg gewählt und warum er sich für unsere Hansestadt entschieden hat.

Wellingsbüttler Comedian und Sänger Mike Krüger dichtet zwei neue Corona-Verse

Er ist einer der ganz Großen in der Spaß-Branche: Der Wellingsbüttler Mike Krüger (68). Vor gut 40 Jahren hatte er einen Riesenerfolg mit seinem Song "Sie müssen erst den Nippel durch die Lasche zieh'n". Und nun hat Mike für die "Bild"-Zeitung zwei Strophen neu geschrieben. Der Künstler möchte damit zum Maskentragen und Installieren der Corona-Warnapp aufrufen.