Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Kräftigere Muskeln durch Eiweiß

Steigt das Alter, so benötigt der Körper einen erhöhten Eiweißgehalt, um Muskeln aufbauen zu können. Damit speziell Senioren also weiterhin so aktiv und fit sein können, wie bisher, sollte auf eine eiweißreiche Ernährung geachtet werden. Muskelaufbau ist sehr wichtig, doch ausschließlich regelmäßiges Krafttraining erzielt ohne die richtigen Speisen nicht den erwünschten Effekt. Welche Lebensmittel hierbei helfen, verraten wir Ihnen gerne!

Proteine befinden sich z.B. erhöht in Milchprodukten, Meeresfrüchten und Eiern.

Für unsere Muskeln, Organe und Zellen sind Eiweiße wichtige Bausteine. Schreitet der Muskelabbau im Alter fort, ist es besonders wichtig, den erhöhten Bedarf zu decken und die Ernährung anzupassen. Häufig wird mit den fortschreitenden Lebensjahren Körpergewicht verloren, da die Muskelmasse abnimmt.

Folgen können Gebrechlichkeit und ein schwaches Immunsystem sein. Nimmt also die Muskelkraft ab, werden bereits alltägliche Aufgaben erschwert. Dieser Prozess ist normal, selbst ein gesunder Mensch verliert ab dem 45. Lebensjahr bis ins hohe Alter ungefähr 50 Prozent der eigenen Muskelmasse. Diesem Vorgang und den damit verbundenen Nachteilen und Folgen kann aber durch die richtige Nahrungszufuhr entgegengewirkt werden. Für Senioren liegt der tägliche Eiweißbedarf bei ungefähr 1,2 Gramm / Kilogramm. Aminosäuren sind das Grundelement von Eiweiß und als Aminosäureketten unter anderem verantwortlich für die Bildung verschiedener Hormone, Energiegewinnung oder den Transport diverser Substanzen im Blut. Das Protein befindet sich in viel mehr Lebensmitteln, als vielleicht bekannt. Nicht nur in Quark, Käse, Fisch oder Fleisch befinden sich Eiweiße, auch Eier, Hülsenfrüchte oder Nüsse zählen zu proteinhaltigen Nahrungsmitteln. Jegliche Milchprodukte, Haferflocken aber auch Getreideprodukte und Meeresfrüchte können beim Aufwerten des Eiweißhaushalts behilftlich sein. Hierbei müssen Sie zwischen tierischen und pflanzlichen eiweißhaltigen Lebensmitteln unterscheiden. Tierische Eiweiße sind den körpereigenen ähnlicher. Aus diesem Grund kann der Körper diese leichter verwenden. Sie enthalten allerdings auch für gewöhnlich mehr Cholesterin und Fett, dafür aber weniger Ballaststoffe und Kohlenhydrate, als pflanzliche Proteine. Kombinieren Sie bestenfalls pflanzliche und tierische Nahrungsmittel, um den Proteinhaushalt gleichmäßig zu füllen. So ergänzen sich Aminosäuren und andere Nährstoffe gut und Sie bleiben noch lange fit und gesund.

 

Ältere Menschen sollten sich extra eiweißhaltig ernähren, denn ab einem Alter von 45 Jahren baut der Körper Muskelmasse ab.