Filiale Zukunft einer

Das freundliche und kompetente Haspa-Team aus der wiedereröffneten Filiale im Alstertal Einkaufszentrum bietet den Menschen einen neuen Treffpunkt im Stadtteil unter anderem mit kostenlosem WLAN und einer Kaffeebar. Guido Dittkuhn, Filialleiter in Poppenbüttel Wohlfühlatmosphäre wie im eigenen Wohnzimmer! Hamburger Sparkasse Heegbarg 31 22391 Hamburg Tel. 040 35 79 - 5860 www.haspa.de Filiale der Zukunft Mit einer Feier und vielen Aktionen wurde am 11.10. die Poppenbütteler Filiale der Hamburger Sparkasse im AEZ nach Umbau wieder eröffnet. Doch es war kein gewöhnlicher Umbau! Mehr Infos gibts auf www.haspa.de Die Filiale der Zukunft ist viel mehr als ein Möbelprogramm. Sie soll ein neuer Treffpunkt für die Menschen im Stadtteil werden. Wir setzen auf ein offenes, freundliches Design und die Räume werden individuell eingerichtet passend zum AEZ und zum Alstertal, sagt Filialleiter Guido Dittkuhn. Das sieht ja aus wie in einem Wohnzimmer, entfuhr es manchen Besuchern bei der Eröffnungsfeier. In der Tat erinnert kaum etwas an eine Bankfiliale. Das zentrale Element ist der große Nach - barschaftstisch. Hier können Besucher Platz nehmen und sich austauschen. Neben diskreten Beratungsräumen gibt es offene Lounges mit Sofas. Farben, Materialien und Möbel vermitteln eine Wohlfühlatmosphäre. Unser Konzept beruht darauf, dass wir mit unseren Nachbarn noch enger zusammen arbeiten wollen. Damit hatten wir bereits angefangen mit Fernseher, Möbelecke und vielem mehr, jetzt intensivieren wir das Ganze, erläutert Guido Dittkuhn. An einem riesigen Multitouch-Screen gibt es viele Informationen über das Alstertal, das Team, die Haspa und ihr Engagement für die Region. Informieren kann man sich auch mit Hilfe von iPads. Kostenloses WLAN und eine Kaffeebar gehören ebenfalls zum Angebot. Kinder können die Manni-Spielkiste nutzen, während die Eltern be- raten werden. Wir bieten Ver- anstaltungen wie Lesungen und Vorträge. Unternehmen, Vereine und Institutionen aus der Nachbarschaft können sich bei uns kostenlos vorstellen, ihre Dienstleistungen und Produkte präsen- tieren, sagt Guido Dittkuhn. Die Mitarbeiter sind künftig auch Gastgeber, Tipp-Geber und kennen sich gut in der Umge- bung aus. Dieses Wissen teilen wir künftig noch viel stärker mit unseren Kunden. Für die Eröffnung hatte sich das Team einiges einfallen lassen: Kleine Gäste konnten einen ei- gens kreierten Manni-Cocktail genießen und sich dann beim Kinderschminken vergnügen. Und auch die Großen genossen Cocktails bei kleinen Leckereien von Metzgers. Passend zu Kaf- feevariationen von Nespresso wurden nachmittags dann süße Petit Four von Lindner gereicht.