Zahnarzt FONDSANLAGEN RUND

46 | ALSTERTAL MAGAZIN MAGAZIN RUND UMS AEZ Das Zusammenspiel von Ober- und Unterkiefer ist für das Gleichgewicht unseres Körpers wichtig. Die Ursache für Rücken- schmerzen kann unter Umständen im Bereich des Kauapparates liegen: Trifft der Unterkiefer nicht passgenau auf den Oberkiefer, können sich daraus bestimmte Krankheitsbilder entwickeln. Da der Körper sich der fehlerhaften Stellung des Kiefers anpasst, gerät er ins Ungleichgewicht - es kommt zu Rückenschmerzen oder anderen Symptomen. Der Zahnarzt sorgt für die optimale Einstellung des Unterkiefers zum Oberkiefer mittels einer im Zahntechniklabor maßgefertigten Aufbissschiene. Diese wird in der Nacht getragen und von den meisten Patienten als angenehm und entlastend empfunden. Ziel der Schienentherapie ist es, die Körperstatik zu harmonisieren. Ihr Zahnarzt berät Sie gerne. Expertentipp von Dr. Manfred Kaps Zahnarzt und Zahntechniker, Zahnmedizin im Alstertal Rückenschmerzen können durch den Kauapparat verursacht werden. Mit Rückenschmerzen zum Zahnarzt NACHHALTIGES INVESTIEREN MIT FONDSANLAGEN www.hamburger-volksbank.de ANZEIGEN-SPEZIAL O liv er N im z Danach hält knapp jeder Zweite der Befragten (46 Prozent) die- se Anlageform für attraktiv. Viele wissen auch, dass sie durch die Investition in nachhaltige Unter- nehmen Positives bewirken können, ohne Renditeeinbußen hinnehmen zu müssen. So sind 44 Prozent davon überzeugt, dass grüne Investments zwar nicht kurzfristig, aber auf lange Sicht höhere Ertragschancen bieten als herkömmliche Geldanlagen. Pro- fitabilität und ein gutes Gewissen beim Geldanlegen müssen heute keine Gegensätze mehr sein, erläutert Jutta von Bargen, Leiterin Vermögensmanagement bei der Hamburger Volksbank. Nachhaltigkeit kann sich beispielsweise für Fondsanleger sowohl bei den Erträgen als auch im Hinblick auf die Schwankungen rechnen. Denn Investitionen in Unternehmen, die ihr Geschäft nach- haltig, also vorausschauend und langfristig ausrichteten, unterlägen deutlich weniger ökonomischen Risiken. Nachhaltig wirtschaftende Unternehmen haben operative Vorteile gegenüber jenen, die das weniger tun, sagt Jutta von Bargen. Die gestiegene Attraktivität von nachhaltigen Investments bei Anlegern führt von Bargen zum einen auf das veränderte Konsumverhalten der Menschen mit bewussterer Produktauswahl zurück. Zum anderen suchen Sparer in Zeiten nied- riger Zinsen und zunehmender Unsicherheit an den Kapitalmärkten nach Anlagealternativen, sagt die Finanzexpertin. In diesem Kontext seien zum Beispiel sogenannte Multi-Asset-Fonds interessant. Das sind moderne Anlagekonzepte, die über verschiedene Anlageklassen und -instrumente viele Ertragsquellen erschließen und gleichzeitig für eine breite Streuung sorgen. Im Ergebnis bedeutet dies: Mehr Chancen auf Erträge gepaart mit Risiken, die überschaubar bleiben, wie etwa das Risiko marktbedingter Kursschwankungen. Jutta von Bargen: Interessenten sollten stets mit ihrem Berater bei der Hamburger Volksbank sprechen. Er berät umfas- send auch vor dem Hintergrund der jeweiligen individuellen Situation und zwar zu den Risiken wie auch zu den vielfältigen Chancen der jeweiligen Vermögensanlage. www.hamburger-volksbank.de Nachhaltigkeit genießt unter deutschen Privatanlegern einen immer höheren Stel- lenwert. Das zeigen die Ergebnisse des aktuellen Anlegerbarometers der Fondsgesellschaft Union Investment, einer repräsentativen Befragung deutscher Finanzentscheider in privaten Haushalten. Jutta von Bargen, Leiterin Vermögensmanagement der Hamburger Volksbank