Betreuung Hause ASB-Sozialstation

ALSTERTAL MAGAZIN | 75 Die empfindliche und dennoch geruchsintensive Intimzone bedarf ebenso besonderer Aufmerksamkeit und Pflege. Auch hier wird zu extra Waschlotionen oder gar nur Warmwasser geraten. Spezielle Pflegeprodukte sind in Drogerien oder Apo - theken vielfach erhältlich. Ganz wichtig: Vergessen Sie nicht den Mund! Fieser Mund - geruch verbreitet sich, wenn sich Bakterien im Mund bilden. Die Mundhöhle gilt es also mittels dafür geeigneter Zahn - cremes oder Spülungen feucht zu halten, um den Speichelfluss anzuregen und Schwefelbildung zu verhindern. Regelmäßiges Zähneputzen und die Verwendung von Zwischenzahnbürsten und Zahnseide sind ebenso für junge, als auch ältere Personen notwendig. Bei Senioren können auch Medikamente eine Rolle spielen, die die Mundtrockenheit fördern. SENIOREN www.asb-hamburg.de/senioren Pfl ege und Betreuung zu Hause ASB-Sozialstation Poppenbüttel Moorhof 11 040 / 60 82 49 79 ASB-Sozialstation Sasel/Walddörfer Stadtbahnstraße 4a 040 / 52 59 77 32 individuelle Pflege für alle Pflegegrade Im Laufe des Lebens verändert sich auch der Körpergeruch. Nähe und Zärtlichkeiten sind wichtig und sollten nicht von unangenehmen Gerüchen überschattet werden. Übrigens: Die Gefahr der Staunässe und damit verbundene Gerüche besteht überall dort, wo Haut auf Haut liegt. Beispiele hierfür sind Bauchfalten oder die Zonen unter der weiblichen Brust. Körperpuder oder Pflegetücher können helfen, Körper - geruch zu vermeiden. Auch leichte Baumwoll- oder Leinen - läppchen haben den positiven Effekt, Schweiß aufzusaugen. ks