LACHGAS- gesund Zahnarztpraxis

ALSTERTAL MAGAZIN | 71 ZAHNGESUNDHEIT ALSTERDENT Praxis Dr. Sabine Kuhn Heegbarg 10 22391 Hamburg 040 606 99 51 www.alsterdent.de Bleiben Sie gesund! ANZEIGEN-SPEZIAL LACHGAS- SEDIERUNG Lachgas wird bereits seit 1844 als Narkosemittel benutzt. Heutzutage kommt es insbesondere bei Angstpatienten zum Einsatz, wie auch in der Zahnarztpraxis Krüger , Saseler Parkweg 4. Lachgas ist, bei richtiger Anwendung, komplett nebenwirkungsfrei und gefahrlos. Es wirkt beruhigend und schmerzmindernd. Zudem unterdrückt es den Würgereiz und reduziert die Zeitwahrnehmung des Patienten. Das Lachgas wird über eine angenehm aufliegende Nasenmaske ver- abreicht. Dabei wird kontinuierlich der Puls des Patienten überwacht, um jedes Risiko auszuschließen. Der Vorteil gegenüber einer Vollnarkose: Die Kommunikations- und Aufnahmefähigkeit des Patienten ist trotz der Sedierung nicht beein- trächtigt. Weitere Informationen finden Sie unter Tel. 040 / 60 11 92 0 oder auf www.krueger-zahnarzt.de . Bei Zahnarzt Bernd Krüger und seinem Team stehen Sie im Mittelpunkt. Fo to : B IE W E R m e d ic a l MILCHZÄHNE BRAUCHEN NOCH NICHT EBENSO GEPUTZT WERDEN. Falsch! Dieser Irrsinn sollte keinem Kind nahegelegt werden. Sobald der kleine Milchzahn hervorschaut, sollte er morgens und abends mit einer Babyzahnbürste und spezieller Zahnpasta gepflegt werden. Diese Pflege und Wertschätzung prägt Ihr Kind ein Leben lang und ist Grundstein für eine Zahnhygiene im weiteren Verlauf des Lebens. EIN APFEL ERSETZT DAS PUTZEN. Wie wir bereits in vorherigen Gesundheitsartikeln berich - teten, sind Äpfel speziell wegen ihrer vielen Vitamine und Mineralstoffe sehr gesund. Die enthaltene Säure allerdings greift oftmals den Zahnschmelz an. Ebenso negativ wirkt sich der Fruchtzucker auf die Zähne aus. Zwar kann das Kauen zu einer minimalen Zahnreinigung führen, allerdings das Putzen niemals ersetzen. ZUCKERFREI BEDEUTET AUCH OHNE ZUCKER Kaugummi oder auch etliche Getränke werden mit zuk - kerfrei deklariert. Diese Kennzeichnung bedeutet zum Irrtum vieler allerdings nicht, dass das Produkt auch tatsächlich keinen Zucker enthält. Auch Trauben-, Frucht- und Milchzucker sind zuckerhaltige Substanzen und können förderlich für Karies sein. Erkundigen Sie sich also wirklich ganz genau, ob die Nahrung oder das Produkt Zucker enthält, der auf den ersten Blick vielleicht nicht sofort erkennbar ist. GEH ERST ZUM ZAHNARZT, WENN ES SCHMERZT. Mit diesem Mythos muss dringend aufgeräumt werden! Treten Schmerzen auf, sind die Probleme schon weitaus fortgeschrittener und meist nicht mehr ausschließlich oberflächlich. Auch, wenn kein Leiden auftritt, sollten Sie Ihre Zähne zwei Mal jähr - lich von einem Experten vor - sorglich untersuchen lassen. Übrigens ist auch blutendes Zahnfleisch definitiv eine Warnung, dass etwas nicht stimmt. ks Milchzähne müssen genauso gepflegt werden, wie das finale Gebiss.