Seit Jahren Fahrrad

32 | ALSTERTAL MAGAZIN Das Fahrrad erschien ihm als beste Reisemöglichkeit, Indien hautnah zu erleben. Familie und sein Beruf als Studienrat ließen ab 1988 aber nur jeweils zweiwöchige Fahrradtouren zu meist gemeinsam mit dem Bruder. Bis 2013 wurde der Subkontinent intensiv in 16 verschiedenen Regionen per Fahrrad erkundet, auf insgesamt 18.000 km - von der Südspitze bis nach Sikkim im Norden. Ab November 2014 organisierte Ulrich Roeder Radreisen im Süden Indiens für kleine Gruppen mit jährlich wechselnden Teilnehmern. Auch diese Art von Radtouren bietet ein unverfälschtes echtes Indiengefühl mit einem Schuss Abenteuer, weist aber eine höhere Komfortstufe auf mit guten Hotels für die Übernachtungen und einem Begleitbus fürs Gepäck und Assis- tenz sowie einer Absicherung durch ein deutsches Reisebüro mit Indien- Expertise und eine Reiseagentur in Indien. 2019 durfte ich selbst an dieser Rundreise in Kerala teilnehmen und schnell waren meine ursprünglichen Bedenken bezüglich der eigenen Leis- tungsfähigkeit verflogen. Noch heute begeistern mich die Eindrücke von dieser Tour. Die Tagebuch-Aufzeichnungen von 1988 bis 2019 hat Ulrich Roeder nun in einem durchgehenden Reisebericht Fuhlsbüttler erzählt in seinem neuen Buch: Seit 32 Jahren 18.000 km mit dem Fahrrad durch Indien! MAGAZIN Indien faszinierte Ulrich Roeder (74) schon seit der Jugendzeit. Während seines Geographiestudiums entstand der Plan, dieses Land persönlich zu erkunden meist auf zwei Rädern. Zweite Radtour 1990: Ulrich Roeder lässt sich vom Polizeioffizier in Malakkapparai durch die Teefelder führen Mit der Radlergruppe unter dem höchsten Gipfel Südindiens, dem 2695 m hohen Anamudi Fortsetzung auf Seite 34