Allergien- nervt Fundierte

WELLINGSBÜTTEL wie günstig! Diskrete Hörgeräte erhalten Sie bei OTON schon zum kleinsten Preis. Jetzt anrufen und Termin vereinbaren! OTON Die Hörakustiker Wellingsbüttel GmbH Rolfi nckstraße 15 17a 22391 Hamburg 040 - 539 088 70 Abbildung exemplarisch, weitere Bauformen erhältlich. Kleinste Im-Ohr-Hörgeräte ab 99 erhältlich. Nur solange der Vorrat reicht. Das Angebot gilt nur für gesetzlich Versicherte zzgl. 10 gesetzliche Zuzahlung pro Ohr bei Vorlage einer ohrenfachärztlichen Verordnung. Für privat Versicherte erstellen wir gerne ein Angebot auf Anfrage. Gültig bis 31.03.2021. www.oton-hoerakustik.de h , AB 99 das nervt Allergien- ANZEIGEN SPEZIAL Expertentipp von Dr. med. R. Dannesberger Termine jederzeit nach Vereinbarung (Mo. Sa.) Dr. med. Rainer Dannesberger Facharzt für HNO-Heilkunde Allergologie Akupunktur Hörstörungen bei Kindern Psychosomatische Grundversorgung Schwindeldiagnostik und Therapie Tinnitusdiagnostik und Therapie www.hnopraxis.hamburg HNO in Wellingsbüttel Praxis für Privatpatienten und Selbstzahler Wellingsbüttler Weg 119 22391 Hamburg Telefon 040-46 65 37 28 Mobil 0176 222 939 83 infohnopraxis.hamburg Wellingsbüttler Weg 119 22391 Hamburg Telefon: 040 - 46 65 37 28 www.hnopraxis.hamburg Dr. med. Rainer Dannesberger Fa arzt für HNO-Heilkunde Praxis für Privatpatienten und Selbstzahler Frühling, Sonne und Wärme. Sobald es etwas wärmer wird, lebt Hamburg auf. Tausende von Menschen flanieren umher oder beobachten das bunte Treiben auf den Straßen, Wegen und Parks. Für viele Menschen ist diese Jahreszeit aber auch sehr unangenehm. Die Augen jucken und tränen. Die Nasenatmung ist behindert und die Nase läuft. Wenn es besonders schlimm wird, kratzt der Hals und über der Lunge wird es eng. Allergiezeit ! Wenn ich ein bisschen Allergie habe, dann halte ich das schon aus . Ein Verhalten, von dem ich häufig höre, das aber falsch ist. Der Körper wird dadurch auf Dauer sehr geschädigt. Er merkt sich über Jahre die Allergiesymptome, die er erlebt hat. Dies führt häufig zu einer Verschlechterung der Allergien. In vielen Fällen kommt mit zunehmendem Alter ein allergisches Asthma hinzu. Das sollte man unbedingt verhindern. Nach ausgiebigem Erstgespräch und umfassender Diagnostik berate ich Sie ausführlichst, welche der vielen Therapieoptionen (Augentropfen, Nasenspray, Allergietabletten, Desensibilisierung, Akupunktur und naturheilkundliche Verfahren) für Sie die beste ist. Fundierte Gedanken Sehr geehrter Herr Wolfgang Buss, heute muss ich Ihnen doch mal per Mail schreiben. Auslöser ist Ihr Artikel CORONA-SCHULE. Mit Begeisterung lese ich Ihre Kolumnen, und das schon seit langem. Ihre präzise Wortwahl und fundierten Gedanken sprechen mir aus dem Herzen. Ich bin zwar schon etwas älter, aber stehe noch mitten im Leben. Betreue seit einigen Jahren in der GBS einer großen Grund- schule die Jahrgänge 1 - 4 von mittags bis spätnachmittags. Wir essen zusammen, bewältigen die Hausaufgaben, spielen und sporteln.. Habe selbst 3 Töchter großgezogen und beschäftige mich nun auch mit 4 Enkelkindern. Ich finde mich, in vielem was Sie schreiben, wieder und hoffe sehr, dass Sie diese Artikel fortsetzen. In diesem Sinne, freundliche Grüße, Dagmar Herzog Ein polarisierender Gastbeitrag: S ehr geehrter Herr Ploß, ich beziehe mich auf Ihren Gastbeitrag im Alstertal-Magazin vom Februar 21 in Hamburg zu dem Thema Gleichberechti- gung statt Gleichmacherei. Sie haben mir mit dem Artikel aus der Seele gesprochen, und habe mir vieles dick unterstrichen, damit ich für meine Freunde die richtigen Gegenargumente habe. Selbst eine Frau, Mutter und Großmutter (77 J.) habe ich mich nie diskriminiert gefühlt und habe während meiner Berufstätigkeit nie das Zurückziehen auf eine Frauenquote gebraucht, wir Frauen und Männer sind uns immer auf Augen- höhe begegnet. Ich habe eher heute den Eindruck, dass der heutige Schwerpunkt mehr auf Gender und Sternchen liegt, aber nicht auf den wirklichen Problemen. Damit stellen sich die gewollt emanzipierten Weiblichkeiten ein Armutszeugnis aus. Wir brauchen bald mehr Gleichberechtigung für die Männer! Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Wahlkampf, machen Sie weiter so! Mit freundlichen Grüßen, Sabine Philipsen Hallo an die Redaktion ! Der Gastbeitrag des Dr. Ploß ist für mich ein Riesenärgernis. Wie kann ein durch Netzwerk und Bevorzugung als Mann zu Amt und Würden gekommener Politiker noch solche Ansichten äußern? Es spricht aus diesem Beitrag eine fast unerträgliche Überheblichkeit. Daraus hat sich doch ergeben, dass in der CDU wenige Frauen sich angenommen fühlen, und die Partei immer noch alte, überkommene Vorstellungen von Leistungsfä- higkeiten hat. Viele männliche Vorstandsmitglieder haben Firmen und Kon- zerne an die Wand gefahren, und immer noch wurschteln viele unfähige männliche Vorstandsmitglieder in unserer Wirt- schaft. Es hat sich aber gezeigt, dass mit Frauen und Männern besetzte Vorstände sehr gut agieren. Hoffentlich ist Herr Dr. Ploß bald weg von der politischen Bühne. Mit freundlichem Gruß, Ellen Hobrecht Wenn auch Sie uns schreiben möchten, gerne per Mail an redaktionalster-net.de oder per Post an die Verlagsadresse. Aus Platzgründen behalten wir uns vor, Leserbriefe zu kürzen.