LESERBRIEFE Anschluss verloren

42 | ALSTERTAL MAGAZIN WELLINGSBÜTTEL LESERBRIEFE KÄRCHER STORE KOHN + Den Anschluss verloren Lieber Herr Buss, wie immer ein Genuss ihr Editorial (CORONA-SCHULE, Anm.d.Red.) zu lesen. Aber in einem Punkt muss ich Ihnen widersprechen: ... verlieren den Anschluss an die Weltspritze WO haben wir denn das noch in D? Vielleicht im Bereich von Medizintechnik, in jedem Fall sind wir aber dabei, eine erstklassige Bananenrepublik zu werden, wie die aktuellen Beispiele um Lobbyregister, Digitalisierung, Nüßlein & Co wieder beweisen. Eigenständige politische Ideen, mit Corona und Mutanten in Zukunft leben zu können? Selbst hier in HH Fehlanzeige. Rostock macht es vor. Ansonsten kommen Ideen von den Leidenden selbst, siehe Miniatur Wunderland. Verantwortung? Letztlich wir verdummten Bürger selbst, dass wir uns so eine dilettantische Politik leisten, gefallen lassen und wohl leider wieder wählen Mit freundlichem Gruß, Dieter Zimmermann Verleger Wolfgang E. Buss stellte in seiner vergangenen Kolumne die These auf, dass die Schule vom Lernort zu einem Nachwuchs-Abstellraum mutiert ist. Nagel auf den Kopf getroffen Lieber Herr Buss, ich könnte Sie (trotz Corona-Gebots) umarmen, denn Sie haben wieder mal den Nagel auf den Kopf getroffen. Auch Ihr Essay (Unregierbar, Anm.d.Red.) spricht mir aus der Seele und aus dem Verstand. Nur den Blick in die ziemlich nahe Zukunft hätte ich mir noch gewünscht: die Vorhersage der Inflation, die wie ein Tsunami kommen wird. Sie sind ein journalistischer Glücksfall, lieber Herr Buss. Alles Gute wünscht: Herbert Fricke Die Kolumnen unseres Verlegers Wolfgang E. Buss und unsere Beiträge rufen immer Reaktionen hervor. So ging es den Lesern beispielweise um die Kolumne Corona-Schule und um einen Gastbeitrag von Christoph Ploss (CDU) . Einige interessante Zuschriften stellen wir Ihnen hier vor!