ALLTAGSBETREUUNG Senioreninnen Immobilien-Rente

58 | ALSTERTAL MAGAZIN SENIOREN Warum nicht zu alten oder neuen Hobbys greifen, die Spaß machen und die Kreativität fördern malen kann jeder und Kunst liegt im Auge des Betrachters. Nicht vergessen: Man malt für die eigene Freude. ANZEIGEN-SPEZIAL ALLTAGSBETREUUNG für Senioreninnen im eigenen Zuhause Familien erhalten vertrau- ensvoll fachkundige Unter- stützung für die Betreuung und Pflege ihrer Liebsten. Mit Wolfgang Posdziech steht den Seniorinnen in Großteilen Hamburgs und Umgebung, in Alstertal und Walddörfern ein persönlicher Ansprechpartner von PROMEDICA PLUS, dem größten Anbieter von osteuro- päischen, qualifizierten Be- treuungs- und Pflegekräften für Senioreninnen in Privat- haushalten, zur Verfügung. Er bespricht mit den Betreuungs- bedürftigen und Angehörigen kostenlos den Betreuungs- und Pflegebedarf immer individuell auf die persönlichen Bedürfnisse und die häusliche Situation ab- gestimmt. Das Konzept ist entsprechend der aktuellen CORONA- Lage ausgerichtet. Zudem unterstützt er bei der Beantragung von Hilfsmitteln, dem Ausfüllen von Anträgen und steht den Kunden vor und während der gesamten Betreuungszeit zur Seite. Unverbindliche und kostenfreie Infos unter Tel. 0171 626 60 18 , per WhatsApp oder Mail w.posdziech promedicaplus.de PROMEDICA PLUS steht mit einem persönlichen Ansprechpartner im Bereich Hamburg Alstertal/Wald- dörfer vor Ort zur Verfügung. J en s B o es en b er g F o to g ra fie Ziel der Aktion ist es, sich aktiv gegen Altersstereotypen zu wen- den. Negative Vorurteile über ältere Menschen sind weit verbreitet, darunter die Verknüpfung von Alter mit Krankheit und Gebrechlich- keit. Die Lebenswirklichkeit der älteren Generation ist aber weitaus vielfältiger, sagt Bundesseniorenministerin Franziska Giffey. Unter den Porträtierten sind Erika Schmelzer (87) und Ralf Brünig (76). Erika Schmelzer aus Eltville am Rhein tanzt leidenschaftlich gern. Seit Ausbruch der Pandemie filmt sie Blocktänze im heimischen Wohnzimmer und versendet die Videos an Seniorinnen und Senioren zum Nach- und Mitmachen. Ralf Brünig aus dem schwäbischen Affalterbach trägt den 6. Dan im Karate und bekleidet die Funktion des Schulsportreferenten im Karateverband Baden-Württemberg als auch im Deutschen Karate Verband (DKV). In der Zeit geschlosse- ner Sportstätten trainiert Herr Brünig gemeinsam mit seiner Frau täglich im eigenen Fitnessraum. Eine Ausstellung der Fotografien von Karsten Thormaehlen ist beim 13. Deutschen Seniorentag im November 2021 geplant. Das BMFSFJ fördert b seit längerem verschiedene Angebote, die älteren Menschen helfen, aktiv, sozial vernetzt und am Puls der Zeit zu bleiben. Diese reichen von Seniorenbüros, über Projekte gegen Einsamkeit des Malteser Hilfsdienstes und anderen Wohlfahrtsver- bänden bis zum Digitalen Engel. Mehr Infos auf www.bmfsfj.de und z.B. auf www.wrdr.becker-stiftung.de (wer rastet der rostet). Der Bund fördert aktive Ältere Fortsetzung von Seite 57 Immobilien-Rente , was ist das? Ermöglichen es, in Immobilien gebundenes Vermögen zu Lebzeiten zu nutzen: Silja (.l) und Britta Zimmermann. Immobilien Service Zimmermann engagiert sich für Eigentü- mer, die sich finanzielle Freiheiten schaffen wollen. Die Lösung ist mit der Immobilien-Leibrente oft ganz einfach: Sie verkaufen Ihre Immobilie und bleiben solange Sie möchten wohnen, ohne weiterhin für kostspielige Instandsetzungen verantwortlich zu sein. Zusätzlich erhalten Sie eine lebenslängliche Rente und/ oder Einmalzahlung. Das bessert die Rente auf und so lassen sich Träume verwirklichen oder notwendige Hilfsleistungen finanzieren. Eine Absicherung erfolgt über Eintragungen im Grundbuch. Grund- stücksteilung oder Teilverkauf sind in anderen Fällen eine sinnvolle Lösung, um Geld zu liquidieren. Sinnvoll ist es, sich rechtzeitig mit den Möglichkeiten zu beschäftigen und zu erfahren, was Ihnen Ihr Immo- bilienvermögen bieten kann. Mehr Infos: Tel. 040 600 10 60 und auf www.zimmermann.immobilien .