Blut Urin MEDIZIN

48 | ALSTERTAL MAGAZIN RUND UMS AEZ ANZEIGEN-SPEZIAL Dr. med. Stephan R. Tauber Facharzt für Urologie Andrologie und medikamentöse Tumortherapie, AMCURO ist das gefährlich? Normalerweise ist Urin gelblich bernsteinfarben. Kommt es zu einer Rotverfärbung, kann man sich erschrecken, insbesondere wenn das Wasserlassen schmerzfrei ist. Wie kommt es zu einer Verfärbung? Nicht immer muss eine Erkrankung die Ursache sein. Auch Lebensmittel wie Rote Bete oder Medikamente können den Urin verfärben, blutverdünnende Medikamente sind keine Ursache für blutigen Urin. Ist eine Blutbeimengung (Hämaturie) die Ursache, kann dies aus dem gesamten Harntrakt stammen. Dieser umfasst die Nieren, die Harnleiter, die Harnblase und bei Männern auch die Prostata. Oftmals ist eine Entzündung oder ein Harnstein der Grund für eine Blutung in den Harnwegen. Aber so können sich auch bösartige Veränderungen wie z.B. ein Blasentumor bemerkbar machen. Der muss dann unbedingt behandelt werden. Weiter abgeklärt wird dies durch eine Urinanalyse, gegebenenfalls eine Blasenspieglung und Ultraschall in einer urologischen Praxis. Blutiger Urin sollte also immer erst genommen werden. Blut im Urin, Schreckmoment: Blutbeimengung im Urin kann aus dem gesamten Harntrakt stammen und sollte ernst genommen werden. Das Hochglanz-Maga- zin für Ärzte, Kliniken und Therapeuten mit höchsten Ansprüchen. Dieses Magazin richtet sich an ausgesuchte Patienten in Hamburgs besten Stadtteilen. Schon jetzt journalis- tischen Beitrag oder Anzeige buchen: Unsere Mediateam- Hotline 040-538 9 300 oder anzeigenalster-net.de Für Patienten und Ärzte mit höchsten Ansprüchen! ERSCHEINT IM HERBST MEDIZIN Hamburgs feinster Ratgebe r für 5-Sterne-Medizin. Das Netzwerk für erstklass ige Gesundheitsleistungen . EXKLUSIV M ED IZ IN E X K LU SI V | HA M BU RG E DI TI ON 2 01 9/ 20 20 2019/202 0 M E D I Z I N R A T G E B E R A U S G A B E H A M B U R G 3. EDITION Titel.indd 1 16.09.2019 14:05:52 - Tumortherapie - Unerfüllter Kinderwunsch - Ambulante Operationen - Harnsteinzentrum - Inkontinenzzentrum Dr. med. Maryam Aalamian-Mattheis Dr. med. Stephan R. Tauber Fachärzte für Urologie Heegbarg 14 22391 Hamburg Telefon 040 611 92-111 praxisamcuro.de WWW.AMCURO.DE AZ_AMCURO_04-21.indd 6 16.04.21 20:09 ANZEIGEN-SPEZIAL