Kuns biomarktde WARUM

34 | ALSTERTAL MAGAZIN SASEL WARUM NICHT MAL BIO? ENTDECKEN SIE UNSERE PRODUKTVIELFALT Auch in Ihrer Nähe, mehr Infos unter biomarkt.de Stratenbarg 2, 22393 Hamburg Öffnungszeiten: Mo Sa 08:00 20:00 Uhr ennsBio_DE_AZ_Hamburg_Stratenbarg_90x265mm_210914.indd 1 14.09.2021 11:58:31 D ie Kunstausstellung steht unter dem Motto Es grünt so grün .... Grün ist die dominierende Farbe in der Natur und kommt dort in vielerlei Schattierungen vor. Gleichzeitig ist sie als Farbe der Hoffnung be - kannt. Auch in den Bildern der Künstlerin Susan Metzendorf hat diese Farbe eine zentrale Bedeutung. Entweder ruhig im Hintergrund oder leuchtend und grell im Fokus. Farbkontraste und -harmonien fängt sie auf Leinwänden mit Acrylfarben in unterschiedlichsten Bildkompositionen ein. In ihren Werken sind die Farben die primären Spannungsträger. Dies drückt die Künstlerin meist über elementare geometrische Formen aus, die in vielfältigen Beziehungen zueinander stehen. Die Farben und Farbkombinationen schaffen Bilder ganz unterschiedlicher Intensität. Zur Person: Susan Metzendorf wurde in Berlin geboren, lebt und arbeitet heute in Hamburg. Seit über 25 Jahren ist sie als Lehrerin tätig und unterrichtet mit Freude Mathematik. Die Mathematik lässt sie auf vielfältige Art und Weise in ihre Kunst einfließen. Alstertal Magazin: Wann haben Sie zum ersten Mal gespürt, dass Sie eine Künstlerin sind? Susan Metzendorf: Ich hatte stets sehr großes Interesse an der Kunst. In meiner Malerei geometrisiere ich meine Umgebung sowie meine Gefühle und stelle diese in bestimmten Zahlen- verhältnissen dar. Jedes meiner Werke verbinde ich mit einem Erlebnis. Unterstützt wird meine Bildkomposition durch Farben und Farbkombinationen. Dieser künstlerische Ausdruck hat in meinem Leben einen zunehmend größeren Raum eingenommen. Mit der Zeit hatte ich den Wunsch meine Kunstwerke zu zeigen und eine Freundin bot mir an, eine Vernissage in ihren Räum - Kuns Es gr Susan Metzendorf verbindet ihre beiden Leidenschadten: Mathematik und Kunst.