SEXLEBEN Welttag sexuellen

16 | ALSTERTAL MAGAZIN D as Motto des 2010 von der World Association for Sexual Health (WAS) ins Leben gerufen Welttages für sexuelle Gesundheit lautete in diesem Jahr In einer vielfältigen Welt sexuelle Gesundheit für jeden. Doch was genau ist sexuelle Gesundheit? Hierunter ist mehr zu verstehen, als die Abwesenheit von Krank- heiten (sexuell übertragbaren Infektionen, STI) oder sexueller Dysfunktion, erklärt die Deutsche STI-Gesellschaft. Es gehe auch um das ganzheitliche Wohlbefinden. Dazu zählen die Freiheit von sexuellem Zwang sowie der Genuss von Sexualität. Deswegen hat Ashley Madison, laut eigenen Angaben das weltweit führende Datingportal für Vergebene, den Tag als Anlass genom- men, in einer Umfrage herauszufinden, wie es um das Sexleben in Beziehungen und Affären bestellt ist. Ergebnis: Zum einen dass das Sexleben mit Seitensprüngen deutlich erfüllender ist und zum anderen, welche Stadtteile in Hamburg am seitensprung- freudigsten sind. Es kam bei der Umfrage heraus, dass nur 32 Prozent der befragten Frauen sagen, dass sie das bekommen, was sie wollen. Bei 15 Pro - zent werden die Vorlieben vom Partner ignoriert, in 17 Prozent aller Fälle fliehen sie in defensives Ausweichen. Ganz anders sieht es bei Affären aus, denn hier bekommen 59 Prozent aller Frauen und 49 Prozent aller befragten Männer ihre Wünsche erfüllt. Auch scheint es hier offener zuzugehen, denn deutlich mehr Affären sind daran interessiert, wie sie ihre:n jeweilige:n Partner:in zufriedenstellen können und zeigen sich für das Feedback sogar dankbar. Jahrelang schon erzählen mir Frauen davon, wie sie ihre sexuellen Bedürfnisse und Vorlieben ihrem Partner gegenüber erwähnen und dieser schlicht darüber hinweg geht. So höre ich immer wieder: Ich SEXLEBEN mit Affäre erfüllender? Am 4. September war Welttag der sexuellen Gesundheit , der das Bewusstsein für sexuelle Gesundheit schärfen und Tabus entzaubern will. Wichtig ist dabei vor allem eines reden! Sonst herrscht zu Hause Flaute im Bett. Für viele Menschen Realität, der sie häufig mit Affären entfliehen wollen. Glauben Sie nicht? Es gibt sie auch in Wellingsbüttel, Bergstedt & Co .! habe es aufgegeben, etwas zu sagen! Ich lebe damit. Bei Affären ist dies offensichtlich anders. Es scheint ein anderer Respekt und eine andere Aufmerksamkeit vorhanden zu sein, wenn man sich noch nicht so lange kennt, stellt Ann-Marlene Henning, Expertin für Sexologie und Paartherapie , fest. Der Unterschied ist deutlich: Gerade einmal 18 Prozent der Frauen in langfristigen Beziehungen sagen, dass sie immer kommen, wenn sie Sex mit ihrem Partner haben, verglichen mit 49 Prozent der Männer. Mehr als die Hälfte kommen selten bis nie beim Sex. Kein Wunder also, dass sie auf der Suche nach Affären sind, denn die über 70 Prozent der Frauen, die beim Sex mit der Liebelei häufig oder immer kommen, werden sicherlich ihr Erfolgsgeheimnis weitererzählt haben. Aprospos erzählen, während zuhause kaum über sexuelle Vorlieben gesprochen wird, das tun laut Umfrage nämlich nur 18 Prozent, sind es in Affären 60 Prozent. Henning wundert das nicht: Als Ausgangspunkt ist man bei der spezifischen Affäre eh sexuell drauf, man weiß genau, dass es jetzt um das eine geht. Wenn es schon so ist, kann man dann auch gleich die wichtigsten Bedürfnisse erfüllt bekommen. Warum sonst eine Affäre haben? Ach ja, da war ja noch was, das Stadtteilranking - ermittelt durch die Anmeldezahlen auf dem Datingportal pro Stadtteil geteilt durch dessen Bevölkerungszahl. Es führt die Altstadt. Auf dem letzten und 99sten und treuesten Platz liegt Volksdorf ! Und wo rangieren die weiteren Stadtteile im Norden? Wohldorf-Ohlstedt (38), Lemsahl- Mellingstedt (39), Hummelsbüttel (50), Duvenstedt (67), Sasel (69), Poppenbüttel (70), Bergstedt (72), Wellingsbüttel (73). Also scheinen die Menschen im Alstertal und den Walddörfern relativ treu und zufrieden in der Partnerschaft zu sein, oder mutlos? Dazu sagen die Zahlen natürlich nichts. Denken wir mal positiv ... In langen Beziehungen wird Sex wenn es ihn überhaupt noch gibt zur Routine. Mehr Menschen als man denkt, entfliehen der Langeweile mit Affären... MAGAZIN